Wir sind auch weiterhin für Sie erreichbar! Hinweis zur aktuellen Liefersituation​
Liebe Kundinnen und Kunden, aufgrund technischer Wartungsarbeiten kann es vereinzelt noch zu längeren Ladezeiten in unserem Onlineshop kommen. Wir danken für Ihr Verständnis und Ihre Geduld!

Smart Home Pendelleuchten

Smart-Home-Pendelleuchte: Innovation für Anspruchsvolle Intelligente Haustechnik verringert den Energieverbrauch, optimiert die Funktionalität und beschert einen erstaunlichen Komfort. Es wäre... mehr erfahren »
Fenster schließen
Smart Home Pendelleuchten

Smart-Home-Pendelleuchte: Innovation für Anspruchsvolle

Intelligente Haustechnik verringert den Energieverbrauch, optimiert die Funktionalität und beschert einen erstaunlichen Komfort. Es wäre schade, darauf beim Lichtkonzept zu verzichten. Mit einer Smart-Home-Pendelleuchte profitiert man unkompliziert vom Fortschritt, weil die Bauteile fürs Steuern und Vernetzen integriert sind. Die zukunftsorientierten Lichtinstrumente fordern keine ästhetischen Kompromisse ein. Das Paradebeispiel dafür ist die dekorative Chlorophilia LED-Pendelleuchte in Silber. Im Smart Home adelt sie wie ein Kunstwerk die Raumgestaltung.

Was ist eine Smart-Home-Pendelleuchte?

Moderne Steuerungstechnik erlaubt Automatisierungen und die Bedienung aus der Ferne. Ab Werk wird eine Smart-Home-Pendelleuchte mit den Baukomponenten ausgestattet, die dafür neuralgisch sind. Mühelos kommt man dadurch in den Genuss hochmoderner Funktionen, die sogar Technikmuffel ins Schwärmen bringen: Wird es dunkel, genügt ein Sprachbefehl und schon stellt sich die Helligkeit ein, die perfekt zur Situation passt. Unkompliziert lässt sich die LED-Pendelleuchte in die gesamte Smart-Home-Infrastruktur integrieren. Wenn es erwünscht ist, schaltet sie sich im Wohnzimmer während der Nachtruhe selbst aus. Das verringert den Energieverbrauch, falls man den Griff zum Schalter vergisst.

Wer die Smart-Home-Pendelleuchte mit anderen Lampen im Wohnraum vernetzt, schöpft die Vorzüge gänzlich aus: Die Wandleuchten relativieren beim Filmabend wie im Kino sanft das Dunkle. Eine Pause legen alle weiteren Lichtinstrumente ein, bis auf eine Ausnahme: Die Tischlampe neben dem Sofa erhellt die TV-Zeitschrift, wenn man etwas nachschlagen möchte. Passend zu diesem Beispiel sind diverse Lichtszenarien für konkrete Situationen hinterlegt. So reicht ein Knopfdruck, um in jedem Moment die perfekte Stimmung zu erzeugen.

Moderne Pendellampe mit Steuerungseinheit

Das Nutzungserlebnis setzt voraus, dass sich die Smart-Home-Pendelleuchte digital steuern und drahtlos in ein Netzwerk integrieren lässt. Dafür bietet sich Bluetooth an. Der Ansatz ist vertraut und harmoniert mit den technischen Merkmalen verbreiteter Geräte wie Smartphones. Sie eignen sich als Steuerungstool, sobald man eine kostenlose App aufspielt. Casambi entschied sich für diesen leicht verständlichen Weg, der zahlreiche Leuchtenhersteller überzeugt. Sie statten ihre zukunftsweisenden Kollektionen mit Systemkomponenten des Tech-Unternehmens aus. Dazu zählen exemplarisch die skandinavischen Design-Pendellampen Patera von Louis Poulsen und die unkonventionellen Holzleuchten Lola von LZF Lamps.

Heizung, Klimaanlage, Jalousien oder Alarmanlage: In die Automation lassen sich die verschiedensten Elemente der Hausausstattung einbeziehen. Hochwertige Produkte dafür setzen oft auf den Funkstandard ZigBee. Es scheint logisch, ihm bei der Lichtsteuerung treu zu bleiben. Das ermöglichen Beleuchtungsmarken, die ihre Serien mit passenden Sensoren aufwerten. Zu den attraktiven Beispielen dafür gehört neben der edlen Designlampe Open Mind von Luce Elevata die variable Mica von B-Leuchten. Es bleibt dem persönlichen Geschmack überlassen, wie sich die LED-Pendelleuchte in Silber bei der Smart-Home-Gestaltung präsentiert. Denn ihre ringförmigen Schirme kann man kreativ arrangieren. Die Steuerungsmodule gehören bei einigen Serien zur Grundausstattung. Manche Hersteller konfigurieren gegen Aufpreis ihre geeigneten Modelle als Smart-Home-Pendelleuchte.

Schlüsseltechnik LED: für die Pendelleuchte im Smart Home elementar

Es ist eine anspruchsvolle Aufgabe, zukunftsweisende Lichtwerkzeuge herzustellen. Die Integration der Steuerungsmodule ist maximal die halbe Miete. Jedes Bauteil muss zum technischen Designkonzept passen. Sämtliche Details möchten sorgfältig aufeinander abgestimmt werden. Eine Smart-Home-Pendelleuchte funktioniert nur tadellos, wenn all das gelingt. Überzeugende Kollektionen stellen vorwiegend Manufakturen vor, die selbst die Fortschritte bei der Lichttechnik vorantreiben. Sie werden nicht nur den generellen Qualitätsansprüchen gerecht. Ihr Portfolio übertrifft die Erwartungen.

Ein exzellentes Beispiel dafür ist die moderne Pendellampe Mito, die Occhio mit hochklassigen Platinen ausstattet. Sie beeindrucken mit der hervorragenden Farbwiedergabe CRI 95. Ihre Lichtfarbe lässt sich zwischen 2.700 und 4.000 Kelvin regulieren. Variabel ist außerdem die Lichtstärke. Die LED-Pendelleuchte für das Smart Home lenkt Licht gebündelt nach unten und diffus an die Decke. Die jeweilige Stärke des Up- und Downlights kann man frei wählen. So ist es möglich, die Beleuchtung äußerst exakt auf die momentanen Bedürfnisse abzustimmen. Vergnügen bereitet die bemerkenswerte Anpassungsfähigkeit, wenn man im Smart Home die Pendelleuchte bequem via App oder Controller bedient.

Smart-Home-Pendelleuchte mit raffinierten Extras

Für das neue Marktsegment interessieren sich derzeit vornehmlich Manufakturen, die von jeher ambitioniert und technikaffin sind. Sie begeistern jenseits der smarten Bedienung mit einer Vielzahl an funktionalen Raffinessen. Das erschließt sich exemplarisch beim Zoom auf die L-lightLINE LED-Pendelleuchte in Silber für das Smart Home. Die deutsche Premiummarke Bankamp sorgte dafür, dass der Korpus ausziehbar ist. Dadurch passt sich die grazile Minimalistin an die Tischlänge an. Im Handumdrehen lässt sich zudem ihre Höhe verstellen.

Der Bedienkomfort ist sogar ohne App bemerkenswert: Dank Vertical dim genügt bei den Design-Pendellampen aus dem Sauerland ein leichtes Kippen. Schon verändert sich wunschgemäß die Lichtintensität. Die Memory-Funktion speichert beim Ausschalten die zuletzt gewählten Einstellungen für den nächsten Einsatz. Dem Ganzen setzt die Kompatibilität mit ZigBee die Krone auf. Die Smart-Home-Pendelleuchte lässt sich dadurch zum Beispiel mittels Google Assistant per Sprachbefehl steuern.

Smart-Home-Pendelleuchte: dezente und prachtvolle Designideen

Die intelligent steuerbaren Kollektionen charakterisiert ein Technikkonzept, mit dem sich die Lichtwirkung exakt justieren lässt. Der Gedanke liegt nahe, sie durch ein diskretes Lampendesign in den Vordergrund zu rücken. Dafür entscheidet sich beispielsweise Oligo bei der Smart-Home-Pendelleuchte Grace. Zum stilistischen Statement avanciert der Minimalismus bei der Link aus dem Sortiment von Bopp.

Innovative Technologien schließen einen extravaganten Auftritt nicht aus. Sie können die Wirkkraft der Designerlampen sogar verstärken. Für die unkonventionelle Lichtgestaltung empfiehlt sich die scheibenförmige Discovery von Artemide. Originell illuminiert die netzartige Mesh von Luceplan das Szenario. Ihre zahlreichen LEDs kann man passend zur gewünschten Lichtstimmung komplett oder teilweise aktivieren. So erhaben wie ein Lüster wirkt die Smart-Home-Pendelleuchte Petites Lentilles von Catellani & Smith. Wie eine funkelnde Krone schwebt das italienische Schmuckstück über der Dinnertafel.

Design-Pendellampen aufrüsten und vernetzen

Die Digitalisierung eröffnet in vielen Bereichen neue Möglichkeiten. Namhafte Marken übertragen den technischen Wandel auf das Lichtdesign. Sie entwickeln oft zuerst eine Smart-Home-Pendelleuchte, die erfolgreiche Designkollektionen erweitert. Die Modernisierung der anderen Lampengattungen steht vielfach noch aus. Das trifft beispielsweise auf die Produktlinien Gem und Caboche von Foscarini zu.

Die renommierte Designschmiede entwickelte für die beliebten Kollektionen jeweils eine moderne Pendellampe, die drahtlos steuerbar ist. Passend dazu gibt es Wandleuchten und Stehlampen, die man mit LED-Retrofits bestücken kann. Werden dafür smarte Leuchtmittel gewählt, integrieren sich die herkömmlichen Lichtinstrumente ins vernetzte Konzept. Danach steht dem Wunsch nichts mehr im Weg, sämtliche Leuchten bei den archivierten Lichtszenarien ins Spiel zu bringen.

Smart-Home-Pendelleuchte – dank fachkundiger Beratung kein Buch mit sieben Siegeln

Fortschrittliche Leuchtenkollektionen sind komplex. Es ist verständlich, dass man nicht sofort alle Details nachvollziehen kann, wenn man sich mit dem Thema nicht auskennt. Wenden Sie sich per Telefon, E-Mail oder Chat an unser Team, wenn Sie Tipps benötigen. Gleiches gilt, falls Sie in der favorisierten Designlinie keine Smart-Home-Pendelleuchte entdecken. Die Hersteller reagieren engmaschig auf die steigende Nachfrage. Möglicherweise steht eine Produktneuvorstellung kurz bevor, die für Sie interessant ist. Wir zeigen Ihnen außerdem gern Optionen für das Nachrüsten klassischer Leuchtenserien auf.

Smart Home Pendelleuchten

Smart-Home-Pendelleuchte: Innovation für Anspruchsvolle Intelligente Haustechnik verringert den Energieverbrauch, optimiert die Funktionalität und beschert einen erstaunlichen Komfort. Es wäre... mehr erfahren »
Fenster schließen
Smart Home Pendelleuchten

Smart-Home-Pendelleuchte: Innovation für Anspruchsvolle

Intelligente Haustechnik verringert den Energieverbrauch, optimiert die Funktionalität und beschert einen erstaunlichen Komfort. Es wäre schade, darauf beim Lichtkonzept zu verzichten. Mit einer Smart-Home-Pendelleuchte profitiert man unkompliziert vom Fortschritt, weil die Bauteile fürs Steuern und Vernetzen integriert sind. Die zukunftsorientierten Lichtinstrumente fordern keine ästhetischen Kompromisse ein. Das Paradebeispiel dafür ist die dekorative Chlorophilia LED-Pendelleuchte in Silber. Im Smart Home adelt sie wie ein Kunstwerk die Raumgestaltung.

Was ist eine Smart-Home-Pendelleuchte?

Moderne Steuerungstechnik erlaubt Automatisierungen und die Bedienung aus der Ferne. Ab Werk wird eine Smart-Home-Pendelleuchte mit den Baukomponenten ausgestattet, die dafür neuralgisch sind. Mühelos kommt man dadurch in den Genuss hochmoderner Funktionen, die sogar Technikmuffel ins Schwärmen bringen: Wird es dunkel, genügt ein Sprachbefehl und schon stellt sich die Helligkeit ein, die perfekt zur Situation passt. Unkompliziert lässt sich die LED-Pendelleuchte in die gesamte Smart-Home-Infrastruktur integrieren. Wenn es erwünscht ist, schaltet sie sich im Wohnzimmer während der Nachtruhe selbst aus. Das verringert den Energieverbrauch, falls man den Griff zum Schalter vergisst.

Wer die Smart-Home-Pendelleuchte mit anderen Lampen im Wohnraum vernetzt, schöpft die Vorzüge gänzlich aus: Die Wandleuchten relativieren beim Filmabend wie im Kino sanft das Dunkle. Eine Pause legen alle weiteren Lichtinstrumente ein, bis auf eine Ausnahme: Die Tischlampe neben dem Sofa erhellt die TV-Zeitschrift, wenn man etwas nachschlagen möchte. Passend zu diesem Beispiel sind diverse Lichtszenarien für konkrete Situationen hinterlegt. So reicht ein Knopfdruck, um in jedem Moment die perfekte Stimmung zu erzeugen.

Moderne Pendellampe mit Steuerungseinheit

Das Nutzungserlebnis setzt voraus, dass sich die Smart-Home-Pendelleuchte digital steuern und drahtlos in ein Netzwerk integrieren lässt. Dafür bietet sich Bluetooth an. Der Ansatz ist vertraut und harmoniert mit den technischen Merkmalen verbreiteter Geräte wie Smartphones. Sie eignen sich als Steuerungstool, sobald man eine kostenlose App aufspielt. Casambi entschied sich für diesen leicht verständlichen Weg, der zahlreiche Leuchtenhersteller überzeugt. Sie statten ihre zukunftsweisenden Kollektionen mit Systemkomponenten des Tech-Unternehmens aus. Dazu zählen exemplarisch die skandinavischen Design-Pendellampen Patera von Louis Poulsen und die unkonventionellen Holzleuchten Lola von LZF Lamps.

Heizung, Klimaanlage, Jalousien oder Alarmanlage: In die Automation lassen sich die verschiedensten Elemente der Hausausstattung einbeziehen. Hochwertige Produkte dafür setzen oft auf den Funkstandard ZigBee. Es scheint logisch, ihm bei der Lichtsteuerung treu zu bleiben. Das ermöglichen Beleuchtungsmarken, die ihre Serien mit passenden Sensoren aufwerten. Zu den attraktiven Beispielen dafür gehört neben der edlen Designlampe Open Mind von Luce Elevata die variable Mica von B-Leuchten. Es bleibt dem persönlichen Geschmack überlassen, wie sich die LED-Pendelleuchte in Silber bei der Smart-Home-Gestaltung präsentiert. Denn ihre ringförmigen Schirme kann man kreativ arrangieren. Die Steuerungsmodule gehören bei einigen Serien zur Grundausstattung. Manche Hersteller konfigurieren gegen Aufpreis ihre geeigneten Modelle als Smart-Home-Pendelleuchte.

Schlüsseltechnik LED: für die Pendelleuchte im Smart Home elementar

Es ist eine anspruchsvolle Aufgabe, zukunftsweisende Lichtwerkzeuge herzustellen. Die Integration der Steuerungsmodule ist maximal die halbe Miete. Jedes Bauteil muss zum technischen Designkonzept passen. Sämtliche Details möchten sorgfältig aufeinander abgestimmt werden. Eine Smart-Home-Pendelleuchte funktioniert nur tadellos, wenn all das gelingt. Überzeugende Kollektionen stellen vorwiegend Manufakturen vor, die selbst die Fortschritte bei der Lichttechnik vorantreiben. Sie werden nicht nur den generellen Qualitätsansprüchen gerecht. Ihr Portfolio übertrifft die Erwartungen.

Ein exzellentes Beispiel dafür ist die moderne Pendellampe Mito, die Occhio mit hochklassigen Platinen ausstattet. Sie beeindrucken mit der hervorragenden Farbwiedergabe CRI 95. Ihre Lichtfarbe lässt sich zwischen 2.700 und 4.000 Kelvin regulieren. Variabel ist außerdem die Lichtstärke. Die LED-Pendelleuchte für das Smart Home lenkt Licht gebündelt nach unten und diffus an die Decke. Die jeweilige Stärke des Up- und Downlights kann man frei wählen. So ist es möglich, die Beleuchtung äußerst exakt auf die momentanen Bedürfnisse abzustimmen. Vergnügen bereitet die bemerkenswerte Anpassungsfähigkeit, wenn man im Smart Home die Pendelleuchte bequem via App oder Controller bedient.

Smart-Home-Pendelleuchte mit raffinierten Extras

Für das neue Marktsegment interessieren sich derzeit vornehmlich Manufakturen, die von jeher ambitioniert und technikaffin sind. Sie begeistern jenseits der smarten Bedienung mit einer Vielzahl an funktionalen Raffinessen. Das erschließt sich exemplarisch beim Zoom auf die L-lightLINE LED-Pendelleuchte in Silber für das Smart Home. Die deutsche Premiummarke Bankamp sorgte dafür, dass der Korpus ausziehbar ist. Dadurch passt sich die grazile Minimalistin an die Tischlänge an. Im Handumdrehen lässt sich zudem ihre Höhe verstellen.

Der Bedienkomfort ist sogar ohne App bemerkenswert: Dank Vertical dim genügt bei den Design-Pendellampen aus dem Sauerland ein leichtes Kippen. Schon verändert sich wunschgemäß die Lichtintensität. Die Memory-Funktion speichert beim Ausschalten die zuletzt gewählten Einstellungen für den nächsten Einsatz. Dem Ganzen setzt die Kompatibilität mit ZigBee die Krone auf. Die Smart-Home-Pendelleuchte lässt sich dadurch zum Beispiel mittels Google Assistant per Sprachbefehl steuern.

Smart-Home-Pendelleuchte: dezente und prachtvolle Designideen

Die intelligent steuerbaren Kollektionen charakterisiert ein Technikkonzept, mit dem sich die Lichtwirkung exakt justieren lässt. Der Gedanke liegt nahe, sie durch ein diskretes Lampendesign in den Vordergrund zu rücken. Dafür entscheidet sich beispielsweise Oligo bei der Smart-Home-Pendelleuchte Grace. Zum stilistischen Statement avanciert der Minimalismus bei der Link aus dem Sortiment von Bopp.

Innovative Technologien schließen einen extravaganten Auftritt nicht aus. Sie können die Wirkkraft der Designerlampen sogar verstärken. Für die unkonventionelle Lichtgestaltung empfiehlt sich die scheibenförmige Discovery von Artemide. Originell illuminiert die netzartige Mesh von Luceplan das Szenario. Ihre zahlreichen LEDs kann man passend zur gewünschten Lichtstimmung komplett oder teilweise aktivieren. So erhaben wie ein Lüster wirkt die Smart-Home-Pendelleuchte Petites Lentilles von Catellani & Smith. Wie eine funkelnde Krone schwebt das italienische Schmuckstück über der Dinnertafel.

Design-Pendellampen aufrüsten und vernetzen

Die Digitalisierung eröffnet in vielen Bereichen neue Möglichkeiten. Namhafte Marken übertragen den technischen Wandel auf das Lichtdesign. Sie entwickeln oft zuerst eine Smart-Home-Pendelleuchte, die erfolgreiche Designkollektionen erweitert. Die Modernisierung der anderen Lampengattungen steht vielfach noch aus. Das trifft beispielsweise auf die Produktlinien Gem und Caboche von Foscarini zu.

Die renommierte Designschmiede entwickelte für die beliebten Kollektionen jeweils eine moderne Pendellampe, die drahtlos steuerbar ist. Passend dazu gibt es Wandleuchten und Stehlampen, die man mit LED-Retrofits bestücken kann. Werden dafür smarte Leuchtmittel gewählt, integrieren sich die herkömmlichen Lichtinstrumente ins vernetzte Konzept. Danach steht dem Wunsch nichts mehr im Weg, sämtliche Leuchten bei den archivierten Lichtszenarien ins Spiel zu bringen.

Smart-Home-Pendelleuchte – dank fachkundiger Beratung kein Buch mit sieben Siegeln

Fortschrittliche Leuchtenkollektionen sind komplex. Es ist verständlich, dass man nicht sofort alle Details nachvollziehen kann, wenn man sich mit dem Thema nicht auskennt. Wenden Sie sich per Telefon, E-Mail oder Chat an unser Team, wenn Sie Tipps benötigen. Gleiches gilt, falls Sie in der favorisierten Designlinie keine Smart-Home-Pendelleuchte entdecken. Die Hersteller reagieren engmaschig auf die steigende Nachfrage. Möglicherweise steht eine Produktneuvorstellung kurz bevor, die für Sie interessant ist. Wir zeigen Ihnen außerdem gern Optionen für das Nachrüsten klassischer Leuchtenserien auf.

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 4
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Oligo Grace LED Pendelleuchte, 2-flg., unsichtbare Höhenverstellung, Baldachin: Alu gebürstet, Purple grey
(1)
Oligo Grace LED Pendelleuchte, 2-flg., unsichtbare...
1.673,00 €
ab 1.506,00 €
Oligo Rio LED Pendelleuchte, Red velvet (dunkelrot)
Oligo Rio LED Pendelleuchte
479,00 €
ab 429,00 €
Bankamp L-lightLINE up & down LED Pendelleuchte, anthrazit matt eloxiert
(1)
Bankamp L-lightLINE up & down LED Pendelleuchte
2.197,00 €
ab 1.479,00 €
Bankamp Cecil LED Pendelleuchte, 2-flg., Glas: klar, Schirm: grau
Bankamp Cecil LED Pendelleuchte, 2-flg.
858,00 €
Oligo Balino LED Pendelleuchte, 2-flg., Chrom / diamantgrau glänzend
Oligo Balino LED Pendelleuchte, 2-flg.
949,00 €
854,00 €
Foscarini Plena MyLight LED Sospensione, bianco (weiß)
Foscarini Plena MyLight LED Sospensione
1.012,00 €
Louis Poulsen Patera LED Pendelleuchte, Ø: 60 cm, 2700 K, weiß matt
(1)
Louis Poulsen Patera LED Pendelleuchte, Ø: 60 cm
2.565,00 €
2.155,00 €
Artemide Design Chlorophilia LED Sospensione, App-kompatibel, Modell 1, Chrom
Artemide Chlorophilia LED Sospensione, App-kompatibel
985,00 €
ab 886,00 €
1 von 4

Smart-Home-Pendelleuchte: Innovation für Anspruchsvolle

Intelligente Haustechnik verringert den Energieverbrauch, optimiert die Funktionalität und beschert einen erstaunlichen Komfort. Es wäre schade, darauf beim Lichtkonzept zu verzichten. Mit einer Smart-Home-Pendelleuchte profitiert man unkompliziert vom Fortschritt, weil die Bauteile fürs Steuern und Vernetzen integriert sind. Die zukunftsorientierten Lichtinstrumente fordern keine ästhetischen Kompromisse ein. Das Paradebeispiel dafür ist die dekorative Chlorophilia LED-Pendelleuchte in Silber. Im Smart Home adelt sie wie ein Kunstwerk die Raumgestaltung.

Was ist eine Smart-Home-Pendelleuchte?

Moderne Steuerungstechnik erlaubt Automatisierungen und die Bedienung aus der Ferne. Ab Werk wird eine Smart-Home-Pendelleuchte mit den Baukomponenten ausgestattet, die dafür neuralgisch sind. Mühelos kommt man dadurch in den Genuss hochmoderner Funktionen, die sogar Technikmuffel ins Schwärmen bringen: Wird es dunkel, genügt ein Sprachbefehl und schon stellt sich die Helligkeit ein, die perfekt zur Situation passt. Unkompliziert lässt sich die LED-Pendelleuchte in die gesamte Smart-Home-Infrastruktur integrieren. Wenn es erwünscht ist, schaltet sie sich im Wohnzimmer während der Nachtruhe selbst aus. Das verringert den Energieverbrauch, falls man den Griff zum Schalter vergisst.

Wer die Smart-Home-Pendelleuchte mit anderen Lampen im Wohnraum vernetzt, schöpft die Vorzüge gänzlich aus: Die Wandleuchten relativieren beim Filmabend wie im Kino sanft das Dunkle. Eine Pause legen alle weiteren Lichtinstrumente ein, bis auf eine Ausnahme: Die Tischlampe neben dem Sofa erhellt die TV-Zeitschrift, wenn man etwas nachschlagen möchte. Passend zu diesem Beispiel sind diverse Lichtszenarien für konkrete Situationen hinterlegt. So reicht ein Knopfdruck, um in jedem Moment die perfekte Stimmung zu erzeugen.

Moderne Pendellampe mit Steuerungseinheit

Das Nutzungserlebnis setzt voraus, dass sich die Smart-Home-Pendelleuchte digital steuern und drahtlos in ein Netzwerk integrieren lässt. Dafür bietet sich Bluetooth an. Der Ansatz ist vertraut und harmoniert mit den technischen Merkmalen verbreiteter Geräte wie Smartphones. Sie eignen sich als Steuerungstool, sobald man eine kostenlose App aufspielt. Casambi entschied sich für diesen leicht verständlichen Weg, der zahlreiche Leuchtenhersteller überzeugt. Sie statten ihre zukunftsweisenden Kollektionen mit Systemkomponenten des Tech-Unternehmens aus. Dazu zählen exemplarisch die skandinavischen Design-Pendellampen Patera von Louis Poulsen und die unkonventionellen Holzleuchten Lola von LZF Lamps.

Heizung, Klimaanlage, Jalousien oder Alarmanlage: In die Automation lassen sich die verschiedensten Elemente der Hausausstattung einbeziehen. Hochwertige Produkte dafür setzen oft auf den Funkstandard ZigBee. Es scheint logisch, ihm bei der Lichtsteuerung treu zu bleiben. Das ermöglichen Beleuchtungsmarken, die ihre Serien mit passenden Sensoren aufwerten. Zu den attraktiven Beispielen dafür gehört neben der edlen Designlampe Open Mind von Luce Elevata die variable Mica von B-Leuchten. Es bleibt dem persönlichen Geschmack überlassen, wie sich die LED-Pendelleuchte in Silber bei der Smart-Home-Gestaltung präsentiert. Denn ihre ringförmigen Schirme kann man kreativ arrangieren. Die Steuerungsmodule gehören bei einigen Serien zur Grundausstattung. Manche Hersteller konfigurieren gegen Aufpreis ihre geeigneten Modelle als Smart-Home-Pendelleuchte.

Schlüsseltechnik LED: für die Pendelleuchte im Smart Home elementar

Es ist eine anspruchsvolle Aufgabe, zukunftsweisende Lichtwerkzeuge herzustellen. Die Integration der Steuerungsmodule ist maximal die halbe Miete. Jedes Bauteil muss zum technischen Designkonzept passen. Sämtliche Details möchten sorgfältig aufeinander abgestimmt werden. Eine Smart-Home-Pendelleuchte funktioniert nur tadellos, wenn all das gelingt. Überzeugende Kollektionen stellen vorwiegend Manufakturen vor, die selbst die Fortschritte bei der Lichttechnik vorantreiben. Sie werden nicht nur den generellen Qualitätsansprüchen gerecht. Ihr Portfolio übertrifft die Erwartungen.

Ein exzellentes Beispiel dafür ist die moderne Pendellampe Mito, die Occhio mit hochklassigen Platinen ausstattet. Sie beeindrucken mit der hervorragenden Farbwiedergabe CRI 95. Ihre Lichtfarbe lässt sich zwischen 2.700 und 4.000 Kelvin regulieren. Variabel ist außerdem die Lichtstärke. Die LED-Pendelleuchte für das Smart Home lenkt Licht gebündelt nach unten und diffus an die Decke. Die jeweilige Stärke des Up- und Downlights kann man frei wählen. So ist es möglich, die Beleuchtung äußerst exakt auf die momentanen Bedürfnisse abzustimmen. Vergnügen bereitet die bemerkenswerte Anpassungsfähigkeit, wenn man im Smart Home die Pendelleuchte bequem via App oder Controller bedient.

Smart-Home-Pendelleuchte mit raffinierten Extras

Für das neue Marktsegment interessieren sich derzeit vornehmlich Manufakturen, die von jeher ambitioniert und technikaffin sind. Sie begeistern jenseits der smarten Bedienung mit einer Vielzahl an funktionalen Raffinessen. Das erschließt sich exemplarisch beim Zoom auf die L-lightLINE LED-Pendelleuchte in Silber für das Smart Home. Die deutsche Premiummarke Bankamp sorgte dafür, dass der Korpus ausziehbar ist. Dadurch passt sich die grazile Minimalistin an die Tischlänge an. Im Handumdrehen lässt sich zudem ihre Höhe verstellen.

Der Bedienkomfort ist sogar ohne App bemerkenswert: Dank Vertical dim genügt bei den Design-Pendellampen aus dem Sauerland ein leichtes Kippen. Schon verändert sich wunschgemäß die Lichtintensität. Die Memory-Funktion speichert beim Ausschalten die zuletzt gewählten Einstellungen für den nächsten Einsatz. Dem Ganzen setzt die Kompatibilität mit ZigBee die Krone auf. Die Smart-Home-Pendelleuchte lässt sich dadurch zum Beispiel mittels Google Assistant per Sprachbefehl steuern.

Smart-Home-Pendelleuchte: dezente und prachtvolle Designideen

Die intelligent steuerbaren Kollektionen charakterisiert ein Technikkonzept, mit dem sich die Lichtwirkung exakt justieren lässt. Der Gedanke liegt nahe, sie durch ein diskretes Lampendesign in den Vordergrund zu rücken. Dafür entscheidet sich beispielsweise Oligo bei der Smart-Home-Pendelleuchte Grace. Zum stilistischen Statement avanciert der Minimalismus bei der Link aus dem Sortiment von Bopp.

Innovative Technologien schließen einen extravaganten Auftritt nicht aus. Sie können die Wirkkraft der Designerlampen sogar verstärken. Für die unkonventionelle Lichtgestaltung empfiehlt sich die scheibenförmige Discovery von Artemide. Originell illuminiert die netzartige Mesh von Luceplan das Szenario. Ihre zahlreichen LEDs kann man passend zur gewünschten Lichtstimmung komplett oder teilweise aktivieren. So erhaben wie ein Lüster wirkt die Smart-Home-Pendelleuchte Petites Lentilles von Catellani & Smith. Wie eine funkelnde Krone schwebt das italienische Schmuckstück über der Dinnertafel.

Design-Pendellampen aufrüsten und vernetzen

Die Digitalisierung eröffnet in vielen Bereichen neue Möglichkeiten. Namhafte Marken übertragen den technischen Wandel auf das Lichtdesign. Sie entwickeln oft zuerst eine Smart-Home-Pendelleuchte, die erfolgreiche Designkollektionen erweitert. Die Modernisierung der anderen Lampengattungen steht vielfach noch aus. Das trifft beispielsweise auf die Produktlinien Gem und Caboche von Foscarini zu.

Die renommierte Designschmiede entwickelte für die beliebten Kollektionen jeweils eine moderne Pendellampe, die drahtlos steuerbar ist. Passend dazu gibt es Wandleuchten und Stehlampen, die man mit LED-Retrofits bestücken kann. Werden dafür smarte Leuchtmittel gewählt, integrieren sich die herkömmlichen Lichtinstrumente ins vernetzte Konzept. Danach steht dem Wunsch nichts mehr im Weg, sämtliche Leuchten bei den archivierten Lichtszenarien ins Spiel zu bringen.

Smart-Home-Pendelleuchte – dank fachkundiger Beratung kein Buch mit sieben Siegeln

Fortschrittliche Leuchtenkollektionen sind komplex. Es ist verständlich, dass man nicht sofort alle Details nachvollziehen kann, wenn man sich mit dem Thema nicht auskennt. Wenden Sie sich per Telefon, E-Mail oder Chat an unser Team, wenn Sie Tipps benötigen. Gleiches gilt, falls Sie in der favorisierten Designlinie keine Smart-Home-Pendelleuchte entdecken. Die Hersteller reagieren engmaschig auf die steigende Nachfrage. Möglicherweise steht eine Produktneuvorstellung kurz bevor, die für Sie interessant ist. Wir zeigen Ihnen außerdem gern Optionen für das Nachrüsten klassischer Leuchtenserien auf.

nach oben