Hinweis zu Lieferung Hinweis zu Lieferung

Akkuleuchten

Akkuleuchten: illuminierende Lebensbegleiter für drinnen und draußen Akkuleuchten sind längst mehr als punktuell genutzte Alternativen zu stromgebundenen Lampen. Die hochflexiblen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Akkuleuchten

Akkuleuchten: illuminierende Lebensbegleiter für drinnen und draußen

Louis Poulsen Panthella Portable LED Akkuleuchte

Akkuleuchten sind längst mehr als punktuell genutzte Alternativen zu stromgebundenen Lampen. Die hochflexiblen Lichtinstrumente sind oftmals die ideale Lösung, wenn es beim Beleuchtungskonzept knifflig wird. Zu den praktischen Vorteilen gesellt sich die ansprechende Ästhetik. Kabellose Akkuleuchten zählen zu den beliebten Stilmitteln für die atmosphärische Raumgestaltung.

Akkuleuchten – anspruchsvolles Segment des Lichtdesigns

Wer früher fern des Stromnetzes Licht benötigte, kam um Kompromisse nicht herum. Das Design der Funktionsleuchten war meist pragmatisch. Das stetige Wechseln der Batterien widersprach dem Wunsch nach Bedienkomfort. Die Lichtleistung war häufig überschaubar. All das gehört der Vergangenheit an. Der technische Fortschritt hat Akkus mit hoher Speicherkapazität hervorgebracht. Moderne LED-Module benötigen für ihre Leuchtkraft wenig Energie. Das kommt nicht nur dem reflektierten Umgang mit Ressourcen entgegen. Wird die innovative Lichttechnik mit einem leistungsstarken Speichermodul kombiniert, spenden mobile Akkuleuchten anhaltend und effektiv Helligkeit.

Lampen mit Akku überzeugen nur dann, wenn hochwertige Technik verbaut wird. Es ist wichtig, alle Komponenten fachkundig aufeinander abzustimmen. Das Lampendesign muss ebenfalls zum Akkubetrieb passen. Kurzum: Der Entwurf, die Entwicklung und die Produktion von Akkuleuchten ohne Kabel erfordern reichlich Sachverstand. Namhafte Leuchtenmanufakturen nehmen diese Herausforderung nicht nur an – sie meistern sie gemeinsam mit talentierten Designern bravourös.

Tragbare Akkuleuchten für den aktiven Lifestyle

Fatboy Edison the Petit LED Akkuleuchte mit Cooper Cappie Beach

Wer nach Sonnenuntergang in der Natur die Freizeit genießt, wünscht sich einen illuminierenden Begleiter. Ungewöhnlich kompakt geht Foscarini mit der Produktreihe Cri Cri darauf ein: Die leichten Akkuleuchten verwandeln sich für den Transport in eine flache Scheibe. Wie eine Ziehharmonika entfalten sie sich vor Ort. Es bleibt dem Nutzer überlassen, ob sie auf dem Tisch oder Boden platziert werden, die Schlaufe ermöglicht außerdem die hängende Positionierung.

Mobile Akkuleuchten ähneln sich bei den grundlegenden Parametern. Geachtet wird auf das geringe Gewicht, die handhabbaren Maße und eine komfortable Tragevorrichtung. Die ästhetische Umsetzung variiert. Das erschließt sich, wenn Sie die Marset FollowMe mit der Lucide Joe und LZF Lamps Piknik vergleichen. Die meisten Modelle mit Tragegriff überzeugen nicht nur unterwegs. Sie eignen sich auch für stimmungsvolle Momente im Garten.

Akkulampen für draußen entsprechen der hohen Schutzklasse IP44 oder IP54. Sie sind gegen Spritzwasser gewappnet. Selbst kleinere Fremdkörper können nicht ins Innere eindringen. Sie sind jedoch selten für das anhaltende Strahlwasser heftiger Regenfälle geeignet. Wer das Lichtinstrument dauerhaft im Freien installieren möchte, lenkt sein Interesse auf Außenleuchten mit dem Standard IP65.

Beleuchtungskonzept mit Akkuleuchten funktional optimieren

Unternehmen gewähren zunehmend die Möglichkeit, Arbeitstage ins Homeoffice zu verlegen. Steht kein privates Büro zur Verfügung, wird der Esstisch zum Arbeitsplatz. Moderne Laptops erlauben kabelfreie Ladevorgänge per Induktion. Die Stromversorgung direkt am Schreibtisch erübrigt sich dadurch. Für derartige Anwendungsszenarien sind die Lichtlösungen von Nimbus optimal. Die Roxxane Leggera Lampen ohne Kabel erhellen effektiv das Szenario. Ihre minimalistische Formsprache ist inspirierend. Dank hochmoderner Akkutechnik sind die Tischlampen und Stehleuchten nach dem Aufladen bis zu hundert Stunden einsatzbereit.

Zu den Problemlösern gehört die Winglet CL von Nimbus. Das Lichtinstrument schmiegt sich eng an die Wand. Appliziert wird es mittels einer pfiffigen Magnethalterung. Ein Bewegungsmelder rundet die technischen Features der Akkuwandleuchte ab. Sie empfiehlt sich zum Beispiel für die Ausleuchtung von Fluren oder Treppenaufgängen. Die Energieeffizienz der aufladbaren LED-Lampe ist im Durchgangsbereich ebenso begrüßenswert wie die Unabhängigkeit vom Stromnetz. So können Sie für die Montage die optimale Position auswählen, ohne an die elektrische Infrastruktur zu denken. Direkt am Lesesessel befindet sich beispielsweise selten eine Steckdose. Wenn die Familie im Wohnzimmer einen Film anschaut, sucht sich der Bücherwurm einen anderen Platz. Das Team von less'n'more entwickelte hierfür die hochfunktionale Bookowski. Die rollbare Leselampe bietet ein Bücherfach und einen Getränkehalter. So avancieren kabellose Varianten zum multifunktionalen Accessoire.

Akkuleuchten fürs wohnliche Interieur

Dem Lampenfuß schließt sich ein trichterförmiger Schirm an. Er lenkt das Licht nach unten. Das Wohnaccessoire erhellt gezielt einen ausgewählten Bereich, beispielsweise für die Lesestunde. Es bereichert gleichzeitig die Raumatmosphäre mit einem indirekten Lichtakzent. Mit diesem Konzept überzeugen Tischleuchten seit Jahrzehnten. Einige Akkulampen für die Wohnwelt halten daran fest. Ihre kabellose Konzeption offenbaren sie erst auf den zweiten Blick. Die Bon Jour von Flos beispielsweise kombiniert hochmoderne Technik mit einem charmanten Vintage-Look.

Trotz der klassischen Ästhetik handelt es sich um tragbare Lampen. Das eröffnet im Lebensalltag neue Möglichkeiten. Wer sich fürs Vollbad eine behagliche Lichtstimmung wünscht, verändert kurzfristig den Standort der Lampe. Die modern interpretierten Klassiker sind oft technisch für den Außeneinsatz gewappnet. Dafür ist die Nuindie Akkustehleuchte von Sigor ein gelungenes Exempel. Das zahlt sich bei der außergewöhnlichen Dekoration der Outdoor-Lounge aus. Es hat einen aparten Touch, wenn typische Elemente der Wohnraumgestaltung draußen auftauchen.

Kabellose Akkuleuchten für die Wohndeko

Leuchten mit dekorativen Lichteffekten, geschickt platziert, werten das Flair auf. Sie sind optimal, um dunkle Winkel des Raums sanft zu erhellen. Bei dieser Lampengattung geht es weniger um die funktionale Beleuchtung. Im Vordergrund steht die atmosphärische Wirkung. Es liegt nahe, den illuminierenden Akzent mit einem dekorativen Blickfang zu verbinden. Von originellem Design ist etwa die Helestra Memo, die an ein aufgeklapptes Buch erinnert. Modelle mit fruchtiger Formgebung stellt Kundalini vor.

Die aufladbaren Dekoleuchten sind meist vielseitig einsetzbar. Sie machen als Eyecatcher auf der Kommode eine gute Figur. Gesellt sich das Akzentlicht abends zur Sofalandschaft, trägt es zur Behaglichkeit bei. Der leuchtende Blumenstrauß Clizia von Slamp empfiehlt sich für die unkonventionelle Tischdeko beim Dinner. Kerzenhaltern sehen die Milan Candelier zum Verwechseln ähnlich, sie runden die Wohndekoration klassisch ab. Bei der Gartenparty offenbaren die Akkukerzen ihre praktischen Vorzüge. Sie sind nicht nur sicherer als ihre Vorbilder mit Flamme. Auffrischender Wind relativiert ihre Nützlichkeit nicht.

Beachten Sie die technischen Details der Lampen

Namhafte Leuchtenhersteller legen grundsätzlich Wert auf eine hochklassige Verarbeitung und auf langlebige Bauteile. Passend zur Designidee und angedachten Verwendung ergeben sich aber deutliche Unterschiede beim Technikkonzept. Die Nutzungsdauer pro Akkuladung reicht von wenigen Stunden bis zu mehreren Wochen. Das verbaute Speichermodul bedingt die enorme Spannbreite ebenso wie die Anwendung. Für den Ladevorgang genügen meist handelsübliche USB-Kabel. Insbesondere bei leistungsstarken Modellen ist spezielles Zubehör erforderlich.

Tragbare Akkuleuchten werden oft fürs gemütliche Stimmungslicht eingesetzt. Bei einigen Kollektionen kommen deshalb warmweiße LED-Module zum Zuge, beispielsweise mit 2.600 K. Ebenso erhältlich sind Produktserien mit kaltweißem Licht. Das ist häufig bei Akkuleuchten ohne Kabel der Fall, die sich für den Schreibtisch empfehlen. Die Valentina von Studio Italia Design bleibt diesbezüglich spontan. Ihre Lichttemperatur lässt sich über den Touchdimmer variieren.

Designleuchten mit Akku vom Fachhändler

Leuchtenland.com bietet Ihnen nicht nur eine facettenreiche Auswahl an Akkuleuchten. Hinter dem Onlineshop verbirgt sich ein Fachgeschäft mit umfangreichem Know-how. Kontaktieren Sie uns bei offenen Fragen. Wir unterstützen Sie gern dabei, die optimale Kollektion für Ihr Anwendungsspektrum auszuwählen!

Akkuleuchten

Akkuleuchten: illuminierende Lebensbegleiter für drinnen und draußen Akkuleuchten sind längst mehr als punktuell genutzte Alternativen zu stromgebundenen Lampen. Die hochflexiblen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Akkuleuchten

Akkuleuchten: illuminierende Lebensbegleiter für drinnen und draußen

Louis Poulsen Panthella Portable LED Akkuleuchte

Akkuleuchten sind längst mehr als punktuell genutzte Alternativen zu stromgebundenen Lampen. Die hochflexiblen Lichtinstrumente sind oftmals die ideale Lösung, wenn es beim Beleuchtungskonzept knifflig wird. Zu den praktischen Vorteilen gesellt sich die ansprechende Ästhetik. Kabellose Akkuleuchten zählen zu den beliebten Stilmitteln für die atmosphärische Raumgestaltung.

Akkuleuchten – anspruchsvolles Segment des Lichtdesigns

Wer früher fern des Stromnetzes Licht benötigte, kam um Kompromisse nicht herum. Das Design der Funktionsleuchten war meist pragmatisch. Das stetige Wechseln der Batterien widersprach dem Wunsch nach Bedienkomfort. Die Lichtleistung war häufig überschaubar. All das gehört der Vergangenheit an. Der technische Fortschritt hat Akkus mit hoher Speicherkapazität hervorgebracht. Moderne LED-Module benötigen für ihre Leuchtkraft wenig Energie. Das kommt nicht nur dem reflektierten Umgang mit Ressourcen entgegen. Wird die innovative Lichttechnik mit einem leistungsstarken Speichermodul kombiniert, spenden mobile Akkuleuchten anhaltend und effektiv Helligkeit.

Lampen mit Akku überzeugen nur dann, wenn hochwertige Technik verbaut wird. Es ist wichtig, alle Komponenten fachkundig aufeinander abzustimmen. Das Lampendesign muss ebenfalls zum Akkubetrieb passen. Kurzum: Der Entwurf, die Entwicklung und die Produktion von Akkuleuchten ohne Kabel erfordern reichlich Sachverstand. Namhafte Leuchtenmanufakturen nehmen diese Herausforderung nicht nur an – sie meistern sie gemeinsam mit talentierten Designern bravourös.

Tragbare Akkuleuchten für den aktiven Lifestyle

Fatboy Edison the Petit LED Akkuleuchte mit Cooper Cappie Beach

Wer nach Sonnenuntergang in der Natur die Freizeit genießt, wünscht sich einen illuminierenden Begleiter. Ungewöhnlich kompakt geht Foscarini mit der Produktreihe Cri Cri darauf ein: Die leichten Akkuleuchten verwandeln sich für den Transport in eine flache Scheibe. Wie eine Ziehharmonika entfalten sie sich vor Ort. Es bleibt dem Nutzer überlassen, ob sie auf dem Tisch oder Boden platziert werden, die Schlaufe ermöglicht außerdem die hängende Positionierung.

Mobile Akkuleuchten ähneln sich bei den grundlegenden Parametern. Geachtet wird auf das geringe Gewicht, die handhabbaren Maße und eine komfortable Tragevorrichtung. Die ästhetische Umsetzung variiert. Das erschließt sich, wenn Sie die Marset FollowMe mit der Lucide Joe und LZF Lamps Piknik vergleichen. Die meisten Modelle mit Tragegriff überzeugen nicht nur unterwegs. Sie eignen sich auch für stimmungsvolle Momente im Garten.

Akkulampen für draußen entsprechen der hohen Schutzklasse IP44 oder IP54. Sie sind gegen Spritzwasser gewappnet. Selbst kleinere Fremdkörper können nicht ins Innere eindringen. Sie sind jedoch selten für das anhaltende Strahlwasser heftiger Regenfälle geeignet. Wer das Lichtinstrument dauerhaft im Freien installieren möchte, lenkt sein Interesse auf Außenleuchten mit dem Standard IP65.

Beleuchtungskonzept mit Akkuleuchten funktional optimieren

Unternehmen gewähren zunehmend die Möglichkeit, Arbeitstage ins Homeoffice zu verlegen. Steht kein privates Büro zur Verfügung, wird der Esstisch zum Arbeitsplatz. Moderne Laptops erlauben kabelfreie Ladevorgänge per Induktion. Die Stromversorgung direkt am Schreibtisch erübrigt sich dadurch. Für derartige Anwendungsszenarien sind die Lichtlösungen von Nimbus optimal. Die Roxxane Leggera Lampen ohne Kabel erhellen effektiv das Szenario. Ihre minimalistische Formsprache ist inspirierend. Dank hochmoderner Akkutechnik sind die Tischlampen und Stehleuchten nach dem Aufladen bis zu hundert Stunden einsatzbereit.

Zu den Problemlösern gehört die Winglet CL von Nimbus. Das Lichtinstrument schmiegt sich eng an die Wand. Appliziert wird es mittels einer pfiffigen Magnethalterung. Ein Bewegungsmelder rundet die technischen Features der Akkuwandleuchte ab. Sie empfiehlt sich zum Beispiel für die Ausleuchtung von Fluren oder Treppenaufgängen. Die Energieeffizienz der aufladbaren LED-Lampe ist im Durchgangsbereich ebenso begrüßenswert wie die Unabhängigkeit vom Stromnetz. So können Sie für die Montage die optimale Position auswählen, ohne an die elektrische Infrastruktur zu denken. Direkt am Lesesessel befindet sich beispielsweise selten eine Steckdose. Wenn die Familie im Wohnzimmer einen Film anschaut, sucht sich der Bücherwurm einen anderen Platz. Das Team von less'n'more entwickelte hierfür die hochfunktionale Bookowski. Die rollbare Leselampe bietet ein Bücherfach und einen Getränkehalter. So avancieren kabellose Varianten zum multifunktionalen Accessoire.

Akkuleuchten fürs wohnliche Interieur

Dem Lampenfuß schließt sich ein trichterförmiger Schirm an. Er lenkt das Licht nach unten. Das Wohnaccessoire erhellt gezielt einen ausgewählten Bereich, beispielsweise für die Lesestunde. Es bereichert gleichzeitig die Raumatmosphäre mit einem indirekten Lichtakzent. Mit diesem Konzept überzeugen Tischleuchten seit Jahrzehnten. Einige Akkulampen für die Wohnwelt halten daran fest. Ihre kabellose Konzeption offenbaren sie erst auf den zweiten Blick. Die Bon Jour von Flos beispielsweise kombiniert hochmoderne Technik mit einem charmanten Vintage-Look.

Trotz der klassischen Ästhetik handelt es sich um tragbare Lampen. Das eröffnet im Lebensalltag neue Möglichkeiten. Wer sich fürs Vollbad eine behagliche Lichtstimmung wünscht, verändert kurzfristig den Standort der Lampe. Die modern interpretierten Klassiker sind oft technisch für den Außeneinsatz gewappnet. Dafür ist die Nuindie Akkustehleuchte von Sigor ein gelungenes Exempel. Das zahlt sich bei der außergewöhnlichen Dekoration der Outdoor-Lounge aus. Es hat einen aparten Touch, wenn typische Elemente der Wohnraumgestaltung draußen auftauchen.

Kabellose Akkuleuchten für die Wohndeko

Leuchten mit dekorativen Lichteffekten, geschickt platziert, werten das Flair auf. Sie sind optimal, um dunkle Winkel des Raums sanft zu erhellen. Bei dieser Lampengattung geht es weniger um die funktionale Beleuchtung. Im Vordergrund steht die atmosphärische Wirkung. Es liegt nahe, den illuminierenden Akzent mit einem dekorativen Blickfang zu verbinden. Von originellem Design ist etwa die Helestra Memo, die an ein aufgeklapptes Buch erinnert. Modelle mit fruchtiger Formgebung stellt Kundalini vor.

Die aufladbaren Dekoleuchten sind meist vielseitig einsetzbar. Sie machen als Eyecatcher auf der Kommode eine gute Figur. Gesellt sich das Akzentlicht abends zur Sofalandschaft, trägt es zur Behaglichkeit bei. Der leuchtende Blumenstrauß Clizia von Slamp empfiehlt sich für die unkonventionelle Tischdeko beim Dinner. Kerzenhaltern sehen die Milan Candelier zum Verwechseln ähnlich, sie runden die Wohndekoration klassisch ab. Bei der Gartenparty offenbaren die Akkukerzen ihre praktischen Vorzüge. Sie sind nicht nur sicherer als ihre Vorbilder mit Flamme. Auffrischender Wind relativiert ihre Nützlichkeit nicht.

Beachten Sie die technischen Details der Lampen

Namhafte Leuchtenhersteller legen grundsätzlich Wert auf eine hochklassige Verarbeitung und auf langlebige Bauteile. Passend zur Designidee und angedachten Verwendung ergeben sich aber deutliche Unterschiede beim Technikkonzept. Die Nutzungsdauer pro Akkuladung reicht von wenigen Stunden bis zu mehreren Wochen. Das verbaute Speichermodul bedingt die enorme Spannbreite ebenso wie die Anwendung. Für den Ladevorgang genügen meist handelsübliche USB-Kabel. Insbesondere bei leistungsstarken Modellen ist spezielles Zubehör erforderlich.

Tragbare Akkuleuchten werden oft fürs gemütliche Stimmungslicht eingesetzt. Bei einigen Kollektionen kommen deshalb warmweiße LED-Module zum Zuge, beispielsweise mit 2.600 K. Ebenso erhältlich sind Produktserien mit kaltweißem Licht. Das ist häufig bei Akkuleuchten ohne Kabel der Fall, die sich für den Schreibtisch empfehlen. Die Valentina von Studio Italia Design bleibt diesbezüglich spontan. Ihre Lichttemperatur lässt sich über den Touchdimmer variieren.

Designleuchten mit Akku vom Fachhändler

Leuchtenland.com bietet Ihnen nicht nur eine facettenreiche Auswahl an Akkuleuchten. Hinter dem Onlineshop verbirgt sich ein Fachgeschäft mit umfangreichem Know-how. Kontaktieren Sie uns bei offenen Fragen. Wir unterstützen Sie gern dabei, die optimale Kollektion für Ihr Anwendungsspektrum auszuwählen!

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
1 von 4
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
NEU
Catellani & Smith Trenta Limited Edition LED Akkuleuchte, Glas / Messing
Catellani & Smith Trenta Limited Edition LED Akkuleuchte
1.752,67 €
1.618,00 €
Flos Bellhop Battery LED Akkuleuchte, graublau
Flos Bellhop Battery LED Akkuleuchte
190,09 €
163,48 €
IP44.de Lix LED Akkuleuchte, jet black (schwarz)
IP44.de Lix LED Akkuleuchte
183,28 €
174,12 €
IP44.de Aqu M LED Solar- / Akkuleuchte, pearl white (weiß)
IP44.de Aqu M LED Solar- / Akkuleuchte
461,68 €
438,60 €
IP44.de Aqu S LED Solar- / Akkuleuchte, bright bronze (Bronze hell)
IP44.de Aqu S LED Solar- / Akkuleuchte
403,68 €
383,50 €
Kooduu Synergy S LED Akkuleuchte, Bluetooth Lautsprecher & Weinkühler, 2-er Set, small + medium
Kooduu Synergy S LED Akkuleuchte, Bluetooth...
322,48 €
257,98 €
Kooduu Synergy Pro LED Akkuleuchte, Bluetooth Lautsprecher & Weinkühler, 2-er Set, small + medium
(1)
Kooduu Synergy Pro LED Akkuleuchte, Bluetooth...
368,88 €
295,10 €
Kundalini Kushi Wood Edition 16 mobile LED Akkuleuchte, opalweiß / Holz
Kundalini Kushi Wood Edition 16 mobile LED Akkuleuchte
272,60 €
245,34 €
Kooduu Synergy Pro LED Akkuleuchte, Bluetooth Lautsprecher & Weinkühler, medium, Höhe: 56,3 cm
Kooduu Synergy Pro LED Akkuleuchte, Bluetooth...
161,24 €
ab 137,05 €
Kooduu Synergy S LED Akkuleuchte, Bluetooth Lautsprecher & Weinkühler, medium, Höhe: 56,3 cm
Kooduu Synergy S LED Akkuleuchte, Bluetooth...
138,04 €
ab 117,33 €
8 seasons design No. 1 LED Akkuleuchte, stone (steinfarben)
8 seasons design No. 1 LED Akkuleuchte
96,50 €
Louis Poulsen Panthella Portable LED Akkuleuchte, opalweiß
Louis Poulsen Panthella Portable LED Akkuleuchte
194,96 €
SALE
Artemide Come Together LED Akkuleuchte, Ausstellungsstück, rot
Artemide Come Together LED Akkuleuchte, Ausstellungsstück
195,00 €
166,00 €
Artemide Come Together LED Akkuleuchte, schwarz
Artemide Come Together LED Akkuleuchte
190,09 €
ab 171,08 €
1 von 4

Akkuleuchten: illuminierende Lebensbegleiter für drinnen und draußen

Louis Poulsen Panthella Portable LED Akkuleuchte

Akkuleuchten sind längst mehr als punktuell genutzte Alternativen zu stromgebundenen Lampen. Die hochflexiblen Lichtinstrumente sind oftmals die ideale Lösung, wenn es beim Beleuchtungskonzept knifflig wird. Zu den praktischen Vorteilen gesellt sich die ansprechende Ästhetik. Kabellose Akkuleuchten zählen zu den beliebten Stilmitteln für die atmosphärische Raumgestaltung.

Akkuleuchten – anspruchsvolles Segment des Lichtdesigns

Wer früher fern des Stromnetzes Licht benötigte, kam um Kompromisse nicht herum. Das Design der Funktionsleuchten war meist pragmatisch. Das stetige Wechseln der Batterien widersprach dem Wunsch nach Bedienkomfort. Die Lichtleistung war häufig überschaubar. All das gehört der Vergangenheit an. Der technische Fortschritt hat Akkus mit hoher Speicherkapazität hervorgebracht. Moderne LED-Module benötigen für ihre Leuchtkraft wenig Energie. Das kommt nicht nur dem reflektierten Umgang mit Ressourcen entgegen. Wird die innovative Lichttechnik mit einem leistungsstarken Speichermodul kombiniert, spenden mobile Akkuleuchten anhaltend und effektiv Helligkeit.

Lampen mit Akku überzeugen nur dann, wenn hochwertige Technik verbaut wird. Es ist wichtig, alle Komponenten fachkundig aufeinander abzustimmen. Das Lampendesign muss ebenfalls zum Akkubetrieb passen. Kurzum: Der Entwurf, die Entwicklung und die Produktion von Akkuleuchten ohne Kabel erfordern reichlich Sachverstand. Namhafte Leuchtenmanufakturen nehmen diese Herausforderung nicht nur an – sie meistern sie gemeinsam mit talentierten Designern bravourös.

Tragbare Akkuleuchten für den aktiven Lifestyle

Fatboy Edison the Petit LED Akkuleuchte mit Cooper Cappie Beach

Wer nach Sonnenuntergang in der Natur die Freizeit genießt, wünscht sich einen illuminierenden Begleiter. Ungewöhnlich kompakt geht Foscarini mit der Produktreihe Cri Cri darauf ein: Die leichten Akkuleuchten verwandeln sich für den Transport in eine flache Scheibe. Wie eine Ziehharmonika entfalten sie sich vor Ort. Es bleibt dem Nutzer überlassen, ob sie auf dem Tisch oder Boden platziert werden, die Schlaufe ermöglicht außerdem die hängende Positionierung.

Mobile Akkuleuchten ähneln sich bei den grundlegenden Parametern. Geachtet wird auf das geringe Gewicht, die handhabbaren Maße und eine komfortable Tragevorrichtung. Die ästhetische Umsetzung variiert. Das erschließt sich, wenn Sie die Marset FollowMe mit der Lucide Joe und LZF Lamps Piknik vergleichen. Die meisten Modelle mit Tragegriff überzeugen nicht nur unterwegs. Sie eignen sich auch für stimmungsvolle Momente im Garten.

Akkulampen für draußen entsprechen der hohen Schutzklasse IP44 oder IP54. Sie sind gegen Spritzwasser gewappnet. Selbst kleinere Fremdkörper können nicht ins Innere eindringen. Sie sind jedoch selten für das anhaltende Strahlwasser heftiger Regenfälle geeignet. Wer das Lichtinstrument dauerhaft im Freien installieren möchte, lenkt sein Interesse auf Außenleuchten mit dem Standard IP65.

Beleuchtungskonzept mit Akkuleuchten funktional optimieren

Unternehmen gewähren zunehmend die Möglichkeit, Arbeitstage ins Homeoffice zu verlegen. Steht kein privates Büro zur Verfügung, wird der Esstisch zum Arbeitsplatz. Moderne Laptops erlauben kabelfreie Ladevorgänge per Induktion. Die Stromversorgung direkt am Schreibtisch erübrigt sich dadurch. Für derartige Anwendungsszenarien sind die Lichtlösungen von Nimbus optimal. Die Roxxane Leggera Lampen ohne Kabel erhellen effektiv das Szenario. Ihre minimalistische Formsprache ist inspirierend. Dank hochmoderner Akkutechnik sind die Tischlampen und Stehleuchten nach dem Aufladen bis zu hundert Stunden einsatzbereit.

Zu den Problemlösern gehört die Winglet CL von Nimbus. Das Lichtinstrument schmiegt sich eng an die Wand. Appliziert wird es mittels einer pfiffigen Magnethalterung. Ein Bewegungsmelder rundet die technischen Features der Akkuwandleuchte ab. Sie empfiehlt sich zum Beispiel für die Ausleuchtung von Fluren oder Treppenaufgängen. Die Energieeffizienz der aufladbaren LED-Lampe ist im Durchgangsbereich ebenso begrüßenswert wie die Unabhängigkeit vom Stromnetz. So können Sie für die Montage die optimale Position auswählen, ohne an die elektrische Infrastruktur zu denken. Direkt am Lesesessel befindet sich beispielsweise selten eine Steckdose. Wenn die Familie im Wohnzimmer einen Film anschaut, sucht sich der Bücherwurm einen anderen Platz. Das Team von less'n'more entwickelte hierfür die hochfunktionale Bookowski. Die rollbare Leselampe bietet ein Bücherfach und einen Getränkehalter. So avancieren kabellose Varianten zum multifunktionalen Accessoire.

Akkuleuchten fürs wohnliche Interieur

Dem Lampenfuß schließt sich ein trichterförmiger Schirm an. Er lenkt das Licht nach unten. Das Wohnaccessoire erhellt gezielt einen ausgewählten Bereich, beispielsweise für die Lesestunde. Es bereichert gleichzeitig die Raumatmosphäre mit einem indirekten Lichtakzent. Mit diesem Konzept überzeugen Tischleuchten seit Jahrzehnten. Einige Akkulampen für die Wohnwelt halten daran fest. Ihre kabellose Konzeption offenbaren sie erst auf den zweiten Blick. Die Bon Jour von Flos beispielsweise kombiniert hochmoderne Technik mit einem charmanten Vintage-Look.

Trotz der klassischen Ästhetik handelt es sich um tragbare Lampen. Das eröffnet im Lebensalltag neue Möglichkeiten. Wer sich fürs Vollbad eine behagliche Lichtstimmung wünscht, verändert kurzfristig den Standort der Lampe. Die modern interpretierten Klassiker sind oft technisch für den Außeneinsatz gewappnet. Dafür ist die Nuindie Akkustehleuchte von Sigor ein gelungenes Exempel. Das zahlt sich bei der außergewöhnlichen Dekoration der Outdoor-Lounge aus. Es hat einen aparten Touch, wenn typische Elemente der Wohnraumgestaltung draußen auftauchen.

Kabellose Akkuleuchten für die Wohndeko

Leuchten mit dekorativen Lichteffekten, geschickt platziert, werten das Flair auf. Sie sind optimal, um dunkle Winkel des Raums sanft zu erhellen. Bei dieser Lampengattung geht es weniger um die funktionale Beleuchtung. Im Vordergrund steht die atmosphärische Wirkung. Es liegt nahe, den illuminierenden Akzent mit einem dekorativen Blickfang zu verbinden. Von originellem Design ist etwa die Helestra Memo, die an ein aufgeklapptes Buch erinnert. Modelle mit fruchtiger Formgebung stellt Kundalini vor.

Die aufladbaren Dekoleuchten sind meist vielseitig einsetzbar. Sie machen als Eyecatcher auf der Kommode eine gute Figur. Gesellt sich das Akzentlicht abends zur Sofalandschaft, trägt es zur Behaglichkeit bei. Der leuchtende Blumenstrauß Clizia von Slamp empfiehlt sich für die unkonventionelle Tischdeko beim Dinner. Kerzenhaltern sehen die Milan Candelier zum Verwechseln ähnlich, sie runden die Wohndekoration klassisch ab. Bei der Gartenparty offenbaren die Akkukerzen ihre praktischen Vorzüge. Sie sind nicht nur sicherer als ihre Vorbilder mit Flamme. Auffrischender Wind relativiert ihre Nützlichkeit nicht.

Beachten Sie die technischen Details der Lampen

Namhafte Leuchtenhersteller legen grundsätzlich Wert auf eine hochklassige Verarbeitung und auf langlebige Bauteile. Passend zur Designidee und angedachten Verwendung ergeben sich aber deutliche Unterschiede beim Technikkonzept. Die Nutzungsdauer pro Akkuladung reicht von wenigen Stunden bis zu mehreren Wochen. Das verbaute Speichermodul bedingt die enorme Spannbreite ebenso wie die Anwendung. Für den Ladevorgang genügen meist handelsübliche USB-Kabel. Insbesondere bei leistungsstarken Modellen ist spezielles Zubehör erforderlich.

Tragbare Akkuleuchten werden oft fürs gemütliche Stimmungslicht eingesetzt. Bei einigen Kollektionen kommen deshalb warmweiße LED-Module zum Zuge, beispielsweise mit 2.600 K. Ebenso erhältlich sind Produktserien mit kaltweißem Licht. Das ist häufig bei Akkuleuchten ohne Kabel der Fall, die sich für den Schreibtisch empfehlen. Die Valentina von Studio Italia Design bleibt diesbezüglich spontan. Ihre Lichttemperatur lässt sich über den Touchdimmer variieren.

Designleuchten mit Akku vom Fachhändler

Leuchtenland.com bietet Ihnen nicht nur eine facettenreiche Auswahl an Akkuleuchten. Hinter dem Onlineshop verbirgt sich ein Fachgeschäft mit umfangreichem Know-how. Kontaktieren Sie uns bei offenen Fragen. Wir unterstützen Sie gern dabei, die optimale Kollektion für Ihr Anwendungsspektrum auszuwählen!

nach oben