Flos In Vitro

Flos In Vitro – Multitalent aus Italien Stilvoll interpretiert Flos mit der In Vitro Unplugged die Handlaterne. Sie hat einen Tragegriff, benötigt keine Steckdose und ist für diverse... mehr erfahren »
Fenster schließen
Flos In Vitro

Flos In Vitro – Multitalent aus Italien

Stilvoll interpretiert Flos mit der In Vitro Unplugged die Handlaterne. Sie hat einen Tragegriff, benötigt keine Steckdose und ist für diverse Umwelteinflüsse gewappnet. Die Akkuleuchte überzeugt in jeder Hinsicht. Sie ist ein Paradebeispiel für den ansprechenden Stil der italienischen Marke und des französischen Designers.

Flos In Vitro: Lampe mit einer Prise Nostalgie

Optisch verschmilzt der Korpus aus pulverlackiertem Aluminium mit dem Borosilikatglas. Es ist transparent gestaltet, um eine gestreute Lichtverteilung zu ermöglichen. Das Klarglas harmoniert fabelhaft mit dem ästhetischen Purismus. Durch ihn wirkt die Flos In Vitro modern – und erfreut gleichzeitig mit einem nostalgischen Akzent. Das Leuchtendesign erinnert dezent an die transportablen Lichtspender mit offener Flamme, die einst Aktivitäten nach Einbruch der Dunkelheit begleiteten.

Die erhältlichen Farbvarianten bringen den stilvollen Entwurf unterschiedlich zur Geltung. Strahlendes Weiß verstärkt den puristischen Look. Kräftiges Rot peppt die formale Klarheit auf. Dunkelbraun lässt die Ästhetik so behaglich erscheinen wie das Licht, das die Flos In Vitro Unplugged verbreitet. Zwei Grüntöne, Anthrazit und Schwarz komplettieren die abwechslungsreiche Farbpalette. Stets hebt sich der schlaufenförmige Tragegriff mit seinem satten Orange kess hervor. Das gleicht einer Einladung, die funktionalen Vorzüge auszuschöpfen – denn Flos hat die In Vitro kabellos konzipiert.

Brillante Lichttechnik von Flos in der In Vitro Unplugged

Die renommierte Beleuchtungsmarke stellt bei der Kollektion ihre technischen Kompetenzen unter Beweis. Flos verwendet für die In Vitro Leuchte eine Platine mit sehr guter Farbwiedergabe, die sich durch die Edge-Lighting-Technologie auszeichnet. Sie beschert eine Beleuchtungsart, die außerordentlich gleichmäßig und blendfrei ist.

Die Verwendung energiesparender LED-Technik kommt der funktionalen Designidee zugute: Flos hat die In Vitro kabellos gestaltet. Verbaut ist ein leistungsfähiger Akku, der sich mit dem zugehörigen USB-Kabel aufladen lässt. Danach spendet die Lampe ohne Stromanschluss bis zu sechs Stunden überall dort Helligkeit, wo sie benötigt wird. In Kombination mit dem Griff und dem geringen Gewicht wird die Designleuchte zum beliebten Accessoire für stimmungsvolle Momente.

Flos In Vitro: Leuchte für drinnen und draußen

Die formschöne Tischleuchte lässt sich leicht transportieren und wegen der kabellosen Konzeption vielseitig einsetzen. Damit begnügt sich der erfahrene Hersteller nicht. Mit einem optischen Schaltsensor an der Basis erlaubt Flos, die In Vitro stufenweise zu dimmen. So empfiehlt sich die Alleskönnerin für das gemütliche Stimmungslicht genauso wie für das angenehme Leselicht oder diffuses Zonenlicht. Wer eine wohnlich-warme Beleuchtung mag, entscheidet sich für das LED-Modell mit 2.700 K. Erhältlich ist außerdem eine neutralweiße Variante mit 3.000 K.

Mit ihrem eleganten Minimalismus macht die Akkutischleuchte nahezu überall eine gute Figur. Das gilt nicht nur für die geschmackvolle Inneneinrichtung, sondern auch für die Terrassengestaltung. Daran dachte die Marke Flos, als sie die Lampe In Vitro entwarf. Das Metall wird aufwendig veredelt, damit es witterungsbeständig ist. Dank der hohen Schutzart IP65 beeinträchtigt Strahlwasser aus allen Richtungen die Funktionstüchtigkeit nicht. Somit handelt es sich um eine vollwertige Außenleuchte, die wegen ihrer schicken Ästhetik auch im Wohnzimmer herzlich willkommen ist.

Kabellos, aber mit Stil

Beim Dinner wünscht man sich einen Lichtakzent auf der Anrichte. Der Fernsehabend ist gemütlicher, wenn ein sanfter Lichtschein die Dunkelheit durchbricht. Nach Sonnenuntergang ist auf dem Terrassentisch eine Lichtquelle gefragt. Die Wünsche bei der wohnlichen Beleuchtung sind vielfältig. Es liegt gleichzeitig im Trend, sich auf wenige Einrichtungsobjekte zu beschränken. Darauf geht Flos mit der In Vitro Leuchte ein. Sie beantwortet im Alleingang die verschiedensten Bedürfnisse. Die Multifunktionalität ist generell der Clou von Akkulampen. Das zukunftsorientierte Designunternehmen widmet sich dem Genre deshalb verstärkt.

So vielseitig wie die In Vitro ist die Last Order Outdoor, die Michael Anastassiades entwarf. Die dimmfähige Designerlampe orientiert sich ästhetisch an einer antiken Säule. Sie vereint die Lichtquelle mit der schlicht eleganten Tischdeko. Offen für kreative Upgrades ist das Accessoire Gaku. Es inszeniert mit einem Holzrahmen das indirekte Akzentlicht. Auf Wunsch gesellen sich Objekte wie eine Schlüsselschale oder Vase hinzu. So vereint Flos die Beleuchtung mit der Wohndeko und den Ordnungshelfern. Das Auge verwöhnt die Bon Jour Unplugged, deren Look sich mit dekorativen Schirmen individualisieren lässt. Die Akkutischlampe ist zum Beispiel eine ansprechende Lösung fürs Schlafzimmer, wenn es am Nachttisch keine Steckdose gibt.

Flos In Vitro mit Lichtdesign von Philippe Starck

Der Franzose begreift sich selbst weniger als Designer. Vielmehr sieht er sich als Forscher, der Menschen mit seinen Ideen ein besseres Leben bescheren möchte. Schon in den 1980ern avancierte Philippe Starck zum Star der Designszene, der insbesondere in Japan und den USA gefeiert wurde. International schätzt man ihn für die räumliche Gestaltung von Restaurants, Hotels und Privatwohnungen. Gleichermaßen erfolgreich widmet er sich seit Jahrzehnten dem Produktdesign.

Er entwarf für Flos nicht nur die In Vitro, die seit 2020 zum Markensortiment zählt. Unübersehbar ließ er sich bei der Superarchimoon von klassischen Schreibtischlampen inspirieren. Das verhilft der Außenstehleuchte zur Funktionalität und Extravaganz. Deutlich vom Gewohnten heben sich die Tischleuchten Gun ab: Ihr vergoldeter Fuß ist wie eine Pistole geformt. Zwei Einrichtungswünsche beantwortet die Kollektion La Plus Belle, die ebenfalls aus seiner Feder stammt. Sie vereint den Wandspiegel mit einer dimmfähigen Beleuchtung.

Italienische Leuchten mit bemerkenswerter Ästhetik und Technik

Dino Gavina legte im Jahr 1962 den Grundstein für das Designunternehmen. Seither genießt Flos international einen exzellenten Ruf. Das Renommee ist der durchdachten Funktionalität ebenso zu verdanken wie der ausgereiften Lichttechnik und dem distinktiven Design. Die Zusammenarbeit mit kreativen Talenten aus aller Welt ist Teil der Unternehmensphilosophie. Sie garantiert frische Ideen für eine Lichtgestaltung, die stilbewusst und komfortabel ist. Dafür ist die Akkulampe In Vitro ein gelungenes Exempel: Sie wird gehobenen Ansprüchen bei der wohnlichen Beleuchtung gerecht. Ihre kabellose Gestaltung ist genauso bequem wie die Schutzart. So muss man weder über die Stromversorgung noch das Wetter nachdenken, wenn man die Leuchte nutzt. Das i-Tüpfelchen ist der formschöne Auftritt, der zu allen Einrichtungskonzepten passt. Der Erfolg sprach dafür, einige Modelle nachzulegen. Inzwischen zählen beispielsweise Deckenleuchten und Bodenlampen zur Produktfamilie.

Flos In Vitro bei Leuchtenland.com kaufen

Die Beleuchtungsmarke wählte für die Akkutischleuchten ein Designkonzept, das sich intuitiv erschließt. Fragen können trotzdem auftauchen. Zögern Sie nicht, wenn Sie eine Beratung zum Sortiment von Flos oder zur In Vitro Lampe benötigen. Unser kompetentes Team ist via Telefon, E-Mail und Chat erreichbar. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Flos In Vitro

Flos In Vitro – Multitalent aus Italien Stilvoll interpretiert Flos mit der In Vitro Unplugged die Handlaterne. Sie hat einen Tragegriff, benötigt keine Steckdose und ist für diverse... mehr erfahren »
Fenster schließen
Flos In Vitro

Flos In Vitro – Multitalent aus Italien

Stilvoll interpretiert Flos mit der In Vitro Unplugged die Handlaterne. Sie hat einen Tragegriff, benötigt keine Steckdose und ist für diverse Umwelteinflüsse gewappnet. Die Akkuleuchte überzeugt in jeder Hinsicht. Sie ist ein Paradebeispiel für den ansprechenden Stil der italienischen Marke und des französischen Designers.

Flos In Vitro: Lampe mit einer Prise Nostalgie

Optisch verschmilzt der Korpus aus pulverlackiertem Aluminium mit dem Borosilikatglas. Es ist transparent gestaltet, um eine gestreute Lichtverteilung zu ermöglichen. Das Klarglas harmoniert fabelhaft mit dem ästhetischen Purismus. Durch ihn wirkt die Flos In Vitro modern – und erfreut gleichzeitig mit einem nostalgischen Akzent. Das Leuchtendesign erinnert dezent an die transportablen Lichtspender mit offener Flamme, die einst Aktivitäten nach Einbruch der Dunkelheit begleiteten.

Die erhältlichen Farbvarianten bringen den stilvollen Entwurf unterschiedlich zur Geltung. Strahlendes Weiß verstärkt den puristischen Look. Kräftiges Rot peppt die formale Klarheit auf. Dunkelbraun lässt die Ästhetik so behaglich erscheinen wie das Licht, das die Flos In Vitro Unplugged verbreitet. Zwei Grüntöne, Anthrazit und Schwarz komplettieren die abwechslungsreiche Farbpalette. Stets hebt sich der schlaufenförmige Tragegriff mit seinem satten Orange kess hervor. Das gleicht einer Einladung, die funktionalen Vorzüge auszuschöpfen – denn Flos hat die In Vitro kabellos konzipiert.

Brillante Lichttechnik von Flos in der In Vitro Unplugged

Die renommierte Beleuchtungsmarke stellt bei der Kollektion ihre technischen Kompetenzen unter Beweis. Flos verwendet für die In Vitro Leuchte eine Platine mit sehr guter Farbwiedergabe, die sich durch die Edge-Lighting-Technologie auszeichnet. Sie beschert eine Beleuchtungsart, die außerordentlich gleichmäßig und blendfrei ist.

Die Verwendung energiesparender LED-Technik kommt der funktionalen Designidee zugute: Flos hat die In Vitro kabellos gestaltet. Verbaut ist ein leistungsfähiger Akku, der sich mit dem zugehörigen USB-Kabel aufladen lässt. Danach spendet die Lampe ohne Stromanschluss bis zu sechs Stunden überall dort Helligkeit, wo sie benötigt wird. In Kombination mit dem Griff und dem geringen Gewicht wird die Designleuchte zum beliebten Accessoire für stimmungsvolle Momente.

Flos In Vitro: Leuchte für drinnen und draußen

Die formschöne Tischleuchte lässt sich leicht transportieren und wegen der kabellosen Konzeption vielseitig einsetzen. Damit begnügt sich der erfahrene Hersteller nicht. Mit einem optischen Schaltsensor an der Basis erlaubt Flos, die In Vitro stufenweise zu dimmen. So empfiehlt sich die Alleskönnerin für das gemütliche Stimmungslicht genauso wie für das angenehme Leselicht oder diffuses Zonenlicht. Wer eine wohnlich-warme Beleuchtung mag, entscheidet sich für das LED-Modell mit 2.700 K. Erhältlich ist außerdem eine neutralweiße Variante mit 3.000 K.

Mit ihrem eleganten Minimalismus macht die Akkutischleuchte nahezu überall eine gute Figur. Das gilt nicht nur für die geschmackvolle Inneneinrichtung, sondern auch für die Terrassengestaltung. Daran dachte die Marke Flos, als sie die Lampe In Vitro entwarf. Das Metall wird aufwendig veredelt, damit es witterungsbeständig ist. Dank der hohen Schutzart IP65 beeinträchtigt Strahlwasser aus allen Richtungen die Funktionstüchtigkeit nicht. Somit handelt es sich um eine vollwertige Außenleuchte, die wegen ihrer schicken Ästhetik auch im Wohnzimmer herzlich willkommen ist.

Kabellos, aber mit Stil

Beim Dinner wünscht man sich einen Lichtakzent auf der Anrichte. Der Fernsehabend ist gemütlicher, wenn ein sanfter Lichtschein die Dunkelheit durchbricht. Nach Sonnenuntergang ist auf dem Terrassentisch eine Lichtquelle gefragt. Die Wünsche bei der wohnlichen Beleuchtung sind vielfältig. Es liegt gleichzeitig im Trend, sich auf wenige Einrichtungsobjekte zu beschränken. Darauf geht Flos mit der In Vitro Leuchte ein. Sie beantwortet im Alleingang die verschiedensten Bedürfnisse. Die Multifunktionalität ist generell der Clou von Akkulampen. Das zukunftsorientierte Designunternehmen widmet sich dem Genre deshalb verstärkt.

So vielseitig wie die In Vitro ist die Last Order Outdoor, die Michael Anastassiades entwarf. Die dimmfähige Designerlampe orientiert sich ästhetisch an einer antiken Säule. Sie vereint die Lichtquelle mit der schlicht eleganten Tischdeko. Offen für kreative Upgrades ist das Accessoire Gaku. Es inszeniert mit einem Holzrahmen das indirekte Akzentlicht. Auf Wunsch gesellen sich Objekte wie eine Schlüsselschale oder Vase hinzu. So vereint Flos die Beleuchtung mit der Wohndeko und den Ordnungshelfern. Das Auge verwöhnt die Bon Jour Unplugged, deren Look sich mit dekorativen Schirmen individualisieren lässt. Die Akkutischlampe ist zum Beispiel eine ansprechende Lösung fürs Schlafzimmer, wenn es am Nachttisch keine Steckdose gibt.

Flos In Vitro mit Lichtdesign von Philippe Starck

Der Franzose begreift sich selbst weniger als Designer. Vielmehr sieht er sich als Forscher, der Menschen mit seinen Ideen ein besseres Leben bescheren möchte. Schon in den 1980ern avancierte Philippe Starck zum Star der Designszene, der insbesondere in Japan und den USA gefeiert wurde. International schätzt man ihn für die räumliche Gestaltung von Restaurants, Hotels und Privatwohnungen. Gleichermaßen erfolgreich widmet er sich seit Jahrzehnten dem Produktdesign.

Er entwarf für Flos nicht nur die In Vitro, die seit 2020 zum Markensortiment zählt. Unübersehbar ließ er sich bei der Superarchimoon von klassischen Schreibtischlampen inspirieren. Das verhilft der Außenstehleuchte zur Funktionalität und Extravaganz. Deutlich vom Gewohnten heben sich die Tischleuchten Gun ab: Ihr vergoldeter Fuß ist wie eine Pistole geformt. Zwei Einrichtungswünsche beantwortet die Kollektion La Plus Belle, die ebenfalls aus seiner Feder stammt. Sie vereint den Wandspiegel mit einer dimmfähigen Beleuchtung.

Italienische Leuchten mit bemerkenswerter Ästhetik und Technik

Dino Gavina legte im Jahr 1962 den Grundstein für das Designunternehmen. Seither genießt Flos international einen exzellenten Ruf. Das Renommee ist der durchdachten Funktionalität ebenso zu verdanken wie der ausgereiften Lichttechnik und dem distinktiven Design. Die Zusammenarbeit mit kreativen Talenten aus aller Welt ist Teil der Unternehmensphilosophie. Sie garantiert frische Ideen für eine Lichtgestaltung, die stilbewusst und komfortabel ist. Dafür ist die Akkulampe In Vitro ein gelungenes Exempel: Sie wird gehobenen Ansprüchen bei der wohnlichen Beleuchtung gerecht. Ihre kabellose Gestaltung ist genauso bequem wie die Schutzart. So muss man weder über die Stromversorgung noch das Wetter nachdenken, wenn man die Leuchte nutzt. Das i-Tüpfelchen ist der formschöne Auftritt, der zu allen Einrichtungskonzepten passt. Der Erfolg sprach dafür, einige Modelle nachzulegen. Inzwischen zählen beispielsweise Deckenleuchten und Bodenlampen zur Produktfamilie.

Flos In Vitro bei Leuchtenland.com kaufen

Die Beleuchtungsmarke wählte für die Akkutischleuchten ein Designkonzept, das sich intuitiv erschließt. Fragen können trotzdem auftauchen. Zögern Sie nicht, wenn Sie eine Beratung zum Sortiment von Flos oder zur In Vitro Lampe benötigen. Unser kompetentes Team ist via Telefon, E-Mail und Chat erreichbar. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Flos In Vitro Unplugged LED Akkuleuchte, 2700 K, waldgrün
Flos Outdoor In Vitro Unplugged LED Akkuleuchte, 2700 K
889,00 €
ab 749,00 €

Flos In Vitro – Multitalent aus Italien

Stilvoll interpretiert Flos mit der In Vitro Unplugged die Handlaterne. Sie hat einen Tragegriff, benötigt keine Steckdose und ist für diverse Umwelteinflüsse gewappnet. Die Akkuleuchte überzeugt in jeder Hinsicht. Sie ist ein Paradebeispiel für den ansprechenden Stil der italienischen Marke und des französischen Designers.

Flos In Vitro: Lampe mit einer Prise Nostalgie

Optisch verschmilzt der Korpus aus pulverlackiertem Aluminium mit dem Borosilikatglas. Es ist transparent gestaltet, um eine gestreute Lichtverteilung zu ermöglichen. Das Klarglas harmoniert fabelhaft mit dem ästhetischen Purismus. Durch ihn wirkt die Flos In Vitro modern – und erfreut gleichzeitig mit einem nostalgischen Akzent. Das Leuchtendesign erinnert dezent an die transportablen Lichtspender mit offener Flamme, die einst Aktivitäten nach Einbruch der Dunkelheit begleiteten.

Die erhältlichen Farbvarianten bringen den stilvollen Entwurf unterschiedlich zur Geltung. Strahlendes Weiß verstärkt den puristischen Look. Kräftiges Rot peppt die formale Klarheit auf. Dunkelbraun lässt die Ästhetik so behaglich erscheinen wie das Licht, das die Flos In Vitro Unplugged verbreitet. Zwei Grüntöne, Anthrazit und Schwarz komplettieren die abwechslungsreiche Farbpalette. Stets hebt sich der schlaufenförmige Tragegriff mit seinem satten Orange kess hervor. Das gleicht einer Einladung, die funktionalen Vorzüge auszuschöpfen – denn Flos hat die In Vitro kabellos konzipiert.

Brillante Lichttechnik von Flos in der In Vitro Unplugged

Die renommierte Beleuchtungsmarke stellt bei der Kollektion ihre technischen Kompetenzen unter Beweis. Flos verwendet für die In Vitro Leuchte eine Platine mit sehr guter Farbwiedergabe, die sich durch die Edge-Lighting-Technologie auszeichnet. Sie beschert eine Beleuchtungsart, die außerordentlich gleichmäßig und blendfrei ist.

Die Verwendung energiesparender LED-Technik kommt der funktionalen Designidee zugute: Flos hat die In Vitro kabellos gestaltet. Verbaut ist ein leistungsfähiger Akku, der sich mit dem zugehörigen USB-Kabel aufladen lässt. Danach spendet die Lampe ohne Stromanschluss bis zu sechs Stunden überall dort Helligkeit, wo sie benötigt wird. In Kombination mit dem Griff und dem geringen Gewicht wird die Designleuchte zum beliebten Accessoire für stimmungsvolle Momente.

Flos In Vitro: Leuchte für drinnen und draußen

Die formschöne Tischleuchte lässt sich leicht transportieren und wegen der kabellosen Konzeption vielseitig einsetzen. Damit begnügt sich der erfahrene Hersteller nicht. Mit einem optischen Schaltsensor an der Basis erlaubt Flos, die In Vitro stufenweise zu dimmen. So empfiehlt sich die Alleskönnerin für das gemütliche Stimmungslicht genauso wie für das angenehme Leselicht oder diffuses Zonenlicht. Wer eine wohnlich-warme Beleuchtung mag, entscheidet sich für das LED-Modell mit 2.700 K. Erhältlich ist außerdem eine neutralweiße Variante mit 3.000 K.

Mit ihrem eleganten Minimalismus macht die Akkutischleuchte nahezu überall eine gute Figur. Das gilt nicht nur für die geschmackvolle Inneneinrichtung, sondern auch für die Terrassengestaltung. Daran dachte die Marke Flos, als sie die Lampe In Vitro entwarf. Das Metall wird aufwendig veredelt, damit es witterungsbeständig ist. Dank der hohen Schutzart IP65 beeinträchtigt Strahlwasser aus allen Richtungen die Funktionstüchtigkeit nicht. Somit handelt es sich um eine vollwertige Außenleuchte, die wegen ihrer schicken Ästhetik auch im Wohnzimmer herzlich willkommen ist.

Kabellos, aber mit Stil

Beim Dinner wünscht man sich einen Lichtakzent auf der Anrichte. Der Fernsehabend ist gemütlicher, wenn ein sanfter Lichtschein die Dunkelheit durchbricht. Nach Sonnenuntergang ist auf dem Terrassentisch eine Lichtquelle gefragt. Die Wünsche bei der wohnlichen Beleuchtung sind vielfältig. Es liegt gleichzeitig im Trend, sich auf wenige Einrichtungsobjekte zu beschränken. Darauf geht Flos mit der In Vitro Leuchte ein. Sie beantwortet im Alleingang die verschiedensten Bedürfnisse. Die Multifunktionalität ist generell der Clou von Akkulampen. Das zukunftsorientierte Designunternehmen widmet sich dem Genre deshalb verstärkt.

So vielseitig wie die In Vitro ist die Last Order Outdoor, die Michael Anastassiades entwarf. Die dimmfähige Designerlampe orientiert sich ästhetisch an einer antiken Säule. Sie vereint die Lichtquelle mit der schlicht eleganten Tischdeko. Offen für kreative Upgrades ist das Accessoire Gaku. Es inszeniert mit einem Holzrahmen das indirekte Akzentlicht. Auf Wunsch gesellen sich Objekte wie eine Schlüsselschale oder Vase hinzu. So vereint Flos die Beleuchtung mit der Wohndeko und den Ordnungshelfern. Das Auge verwöhnt die Bon Jour Unplugged, deren Look sich mit dekorativen Schirmen individualisieren lässt. Die Akkutischlampe ist zum Beispiel eine ansprechende Lösung fürs Schlafzimmer, wenn es am Nachttisch keine Steckdose gibt.

Flos In Vitro mit Lichtdesign von Philippe Starck

Der Franzose begreift sich selbst weniger als Designer. Vielmehr sieht er sich als Forscher, der Menschen mit seinen Ideen ein besseres Leben bescheren möchte. Schon in den 1980ern avancierte Philippe Starck zum Star der Designszene, der insbesondere in Japan und den USA gefeiert wurde. International schätzt man ihn für die räumliche Gestaltung von Restaurants, Hotels und Privatwohnungen. Gleichermaßen erfolgreich widmet er sich seit Jahrzehnten dem Produktdesign.

Er entwarf für Flos nicht nur die In Vitro, die seit 2020 zum Markensortiment zählt. Unübersehbar ließ er sich bei der Superarchimoon von klassischen Schreibtischlampen inspirieren. Das verhilft der Außenstehleuchte zur Funktionalität und Extravaganz. Deutlich vom Gewohnten heben sich die Tischleuchten Gun ab: Ihr vergoldeter Fuß ist wie eine Pistole geformt. Zwei Einrichtungswünsche beantwortet die Kollektion La Plus Belle, die ebenfalls aus seiner Feder stammt. Sie vereint den Wandspiegel mit einer dimmfähigen Beleuchtung.

Italienische Leuchten mit bemerkenswerter Ästhetik und Technik

Dino Gavina legte im Jahr 1962 den Grundstein für das Designunternehmen. Seither genießt Flos international einen exzellenten Ruf. Das Renommee ist der durchdachten Funktionalität ebenso zu verdanken wie der ausgereiften Lichttechnik und dem distinktiven Design. Die Zusammenarbeit mit kreativen Talenten aus aller Welt ist Teil der Unternehmensphilosophie. Sie garantiert frische Ideen für eine Lichtgestaltung, die stilbewusst und komfortabel ist. Dafür ist die Akkulampe In Vitro ein gelungenes Exempel: Sie wird gehobenen Ansprüchen bei der wohnlichen Beleuchtung gerecht. Ihre kabellose Gestaltung ist genauso bequem wie die Schutzart. So muss man weder über die Stromversorgung noch das Wetter nachdenken, wenn man die Leuchte nutzt. Das i-Tüpfelchen ist der formschöne Auftritt, der zu allen Einrichtungskonzepten passt. Der Erfolg sprach dafür, einige Modelle nachzulegen. Inzwischen zählen beispielsweise Deckenleuchten und Bodenlampen zur Produktfamilie.

Flos In Vitro bei Leuchtenland.com kaufen

Die Beleuchtungsmarke wählte für die Akkutischleuchten ein Designkonzept, das sich intuitiv erschließt. Fragen können trotzdem auftauchen. Zögern Sie nicht, wenn Sie eine Beratung zum Sortiment von Flos oder zur In Vitro Lampe benötigen. Unser kompetentes Team ist via Telefon, E-Mail und Chat erreichbar. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

nach oben